• Internat Schloss Wittgenstein, Hauptgebäude

Erdkunde-Wettbewerb „Diercke Wissen 2022“

Isabel Klinkert ist Schulsiegerin am Gymnasium Schloss Wittgenstein.

Siegerinnen beim Erdkunde-Wettbewerb 2022 am Gymnasium Schloss Wittgenstein

Isabel Klinkert (re.) geht in die Klasse 9b des Gymnasiums Schloss Wittgensteinund und ist die Schulsiegerin im Erdkundewettbewerb „Diercke Wissen 2022“. Die Zweitplatziert ist Stella Braun (li.), ebenfalls Klasse 9b. Schulleiter Christian Tang und die Organisatorin des Wettbewerbs, Erdkundelehrerin Sabine te Heesen, gratulieren.

Isabel Klinkert aus der Klasse 9b des Gymnasiums Schloss Wittgenstein hat mit vielen anderen Schloss-Schülerinnen und -Schülern an Deutschlands größtem Geographiewettbewerb „Diercke Wissen 2022“ teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erlangt und sich somit für den Landesentscheid Ende März in Nordrhein-Westfalen qualifiziert. Damit würde sich die vierzehnjährige GSW-Schülerin einen Platz im großen Finale Diercke Wissen am 10. Juni 2022 in Braunschweig sichern, in dem die besten Geographieschüler/innen Deutschlands gegeneinander antreten.

Diercke Wissen ist mit über 310.000 Teilnehmern Deutschlands größter Geographiewettbewerb und auch eine gefragte Veranstaltung für die Schloss-Schülerinnen und -Schüler, bei der sie ihr geographisches Wissen unter Beweis stellen können. „Nach zwei Jahren ohne Bundesfinale soll Diercke Wissen 2022 wieder seinen gebührenden Abschluss in Braunschweig finden“, äußert sich Simone Reutemann, die zweite Vorsitzende des VDSG (Verband Deutscher Schulgeographen e. V.). Das Schulfach Geographie sei DAS Zukunftsfach, denn es biete Raum zur Thematisierung der großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts wie dem Klimawandel, weltweiter Migration oder Ressourcenendlichkeit. Der Wettbewerb trage außerdem zusammen mit den Schülerinnen und Schülern die Relevanz geographischer Bildung in die Öffentlichkeit.

„Der Erfolg zeigt, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler auch außerhalb des Unterrichts für geographische Inhalte interessen“, äußerst sich Sabine te Heesen als Organisatorin des Wettbewerbs.

Auch Schulleiter Christian Tang gratulierte: „Wir freuen uns, dass dieser Erdkundewettbewerb von unseren Schülerinnen und Schülern so gut angenommen wird und drücken Isabel Klinkert natürlich die Daumen für die nächsten Runden.“