• Internat Schloss Wittgenstein, Hauptgebäude

Erdkunde-Asse am Gymnasium Schloss Wittgenstein!

Sieger beim Heureka-Wettbewerb 2020 „Mensch und Natur“ stehen fest

Seit Jahren gehört die Teilnahme an Erdkundewettbewerben zum festen Bestandteil des Schulprogramms des Gymnasiums Schloss Wittgenstein und erfreut sich bei den Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I stets größter Beliebtheit.

Gewinner beim Heureka-Wettbewerb 2020 mit ihrem Erdkundelehrer

Am Gymnasium Schloss Wittgenstein wurden einige der Erstplatzierten ihrer jeweiligen Klassenstufen im Erdkunde-Wettbewerb „Heureka Mensch und Natur“ ausgezeichnet. Wegen der Hygieneregeln konnte nicht alle Gewinner zum Fototermin erscheinen und gemeinsam ihr Preise erhalten. (von li. nach re.):, Phil Hofmann (5a, 1. Platz), Elisa Otto (6a, 1. Platz) und Jonas Heinrich (6b, 2. Platz), Erdkundelehrer und Wettbewerbskoordinator Christian Kienel.

Nun stehen die Sieger des Erdkundewettbewerbs „Heureka! – Mensch und Natur 2020“, der im letzten Schuljahr an der Schloss-Schule durchgeführt wurde, endlich fest.

Da der Wettbewerb von einem gemeinnützigen Unternehmen in Berlin durchgeführt wird, dauert es immer bis zum folgenden Kalenderjahr, bis alle Ergebnisse vollständig ausgewertet worden sind und die Preise verschickt werden können. GSW-Erdkundelehrer Christian Kienel hatte den Wettbewerb für die Klassen 5 bis 8 organisiert und konnte jetzt den Siegern bei der Preisverleihung mit Sachpreisen und Urkunden gratulieren.

Die Erstplatzierten ihrer jeweiligen Klassenstufen am Gymnasium Schloss Wittgenstein sind: Phil Hofmann (5b), Louis Mengel (5a), Sophie Schmidt (6a), Elisa Otto (6a), Alexander Krug (7b) und Sascha Müller (8a).

Der Heureka-Wettbewerb richtete sich speziell an die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 8. Er bestand aus unterschiedlichen Themenkomplexen und erstreckte sich über die beiden letzten Schulhalbjahre. Der erste Teil mit dem Thema „Mensch und Natur“ bezog sich auf das Fach Erdkunde. Im zweiten Teil im zweiten Schulhalbjahr wurden Fragen mit Bezug zum historischen und aktuellen Zeitgeschehen zum Thema „Weltkunde“ gestellt. In einem dritten Teil wurde abschließend Grundwissen aus dem Bereich Politik, Wirtschaft und Recht abgefragt.

Alle Fragen konnten online am Laptop beantwortet werden.

Ins Leben gerufen wurde der Wettbewerb vor Jahren durch einen Zusammenschluss von Eltern und Lehrerinnen und Lehrern mit dem Ziel, weitere Möglichkeiten zu schaffen, den Unterrichtsalltag aufzulockern und die Schülerinnen und Schüler in Bezug auf geografische und historische Themen zu motivieren.