• Internat Schloss Wittgenstein, Hauptgebäude

Abenteuerfahrt ins Phantasialand

Gruppenbild im Phantasialand mit Schülern vom Internat Schloß Wittgenstein

Nach einem leckeren Frühstück begann an einem sonnigen Morgen um 8.00 Uhr unsere Abenteuerfahrt ins Phantasialand. Die Busfahrt dauerte ca. zwei Stunden bis wir endlich den bekannten Freizeitpark in Köln/Brühl erkunden durften. Unsere erste Haltestelle war der schnellste und längste Multi-Launch-Coaster der Welt, die Achterbahn namens „Taron“. Sie war eine Mutprobe für die meisten von uns.

Danach ging es mit wackeligen Beinen zum „Chiapas“. Die große Wasserbahn machte uns alle von Kopf bis Fuß nass. Eine richtig schöne Erfrischung an diesem heißen Tag.

Mit angenehm feuchter Kleidung ging es weiter zum tropischen Eingang der „Black Mamba“. Der 20-Meter hohe Looping der großartigen Achterbahn gehörte zu den zahlreichen Abenteuern, die der Park zu bieten hatte.

Um wieder zu Kräften zu kommen, bot sich zwischendurch immer wieder die Möglichkeit, Köstlichkeiten verschiedener Länder zu erstehen. Jeder konnte etwas Leckeres finden und keiner blieb hungrig.

Die Mutigen aus der Gruppe trauten sich in die Attraktion „Talocan“, die mit viel Wasser und Feuer die Besucher in Atem hielt.

Erschöpft, aber glücklich fuhren wir nach einem abenteuerlichen Tag gegen 18.00 Uhr zurück ins Internat.