• Internat Schloss Wittgenstein, Hauptgebäude

Schloss-Schüler besuchten die Proben der Philharmonie Südwestfalen und der Klaus-Doldinger-Band

Am Freitag, dem 18. Mai, besuchten Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen des Gymnasiums Schloss Wittgenstein mit ihrer Musiklehrerin Susanne Krabbe die Proben von Jazzrock-Legende Klaus Doldinger und seiner Band Passport zusammen mit der Philharmonie Südwestfalen in Hilchenbach.

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Schloß Wittgenstein in der Philharmonie Südwestfalen

Christoph Haupt, Assistent des Intendanten der Philharmonie Südwestfalen, begrüßt die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen des Gymnasiums Schloss Wittgenstein.

Anlass war das anstehende Konzert „Symphonic Project“ bei der Zeltveranstaltung „Kultur Pur“ am 18. Mai, das restlos ausverkauft war. Doldinger ist einer der renommiertesten Filmkomponisten und vor allem für seine Musik zu den Blockbuster-Kinofilmen „Das Boot“ und „Die unendliche Geschichte“ sowie die Serien „Tatort“, „Ein Fall für zwei“ und „Liebling Kreuzberg“ bekannt.

Musiklehrerin Susanne Krabbe stellte den Kontakt zur Philharmonie Südwestfalen in Hilchenbach her, um ihren Schülerinnen und Schülern einmal die Atmosphäre und das Klangerlebnis einer Orchesterprobe zu vermitteln. In Hilchenbach wurden die jungen Besucher freundlich empfangen und vom Assistenten des Intendanten, Herrn Christoph Haupt, begrüßt. Auch Klaus Doldinger ließ es sich nicht nehmen, die Schülerinnen und Schüler zu begrüßen. Er hatte sichtlich Freude an den Proben und bedankte sich vorab bei dem Orchester für die gute Zusammenarbeit.

Fast siebzig Minuten am Stück lauschten die Schülerinnen und Schüler dann gebannt und mucksmäuschenstill dem Orchester unter Leitung von Chefdirigent Charles Olivieri-Munroe und Klaus Doldinger samt Band. Besonders beeindruckend war Doldingers knapp halbstündiges „Jazzconcertino“ aus dem Jahr 1968.

Die Schloss-Schüler und -Schülerinnen waren am Ende dieses  Vormittages völlig begeistert von dem Musikerlebnis und der mitreißenden Musik.  Am Schluss waren sich alle Besucher einig: Der Besuch der Orchesterprobe war ein wunderbares Erlebnis!