Besuch der „Anne-Frank-Wander-Ausstellung" in Siegen

Achtklässler des Gymnasiums Schloss Wittgenstein besuchten die „Anne-Frank-Wander-Ausstellung" in Siegen.

Gymnasiasten vom GSW bei der Anne-Frank-Ausstellung

Deutschlehrer Christian Zaum (Bildmitte) besuchte mit den Achtklässlern des Gymnasiums Schloss Wittgenstein vor den Osterferien die „Anne-Frank-Wander-Ausstellung“ in Siegen.

Am 22. März stand für die Schüler der Klasse 8a des Gymnasiums Schloss Wittgenstein Deutschunterricht der besonderen Art auf dem Plan. Die Schülerinnen und Schüler unternahmen zusammen mit ihrem Deutschlehrer Christian Zaum eine Exkursion nach Siegen, um sich in der Sparkassen-Galerie die aktuelle Wanderausstellung „Deine Anne – Ein Mädchen schreibt Geschichte" anzusehen.

Zum besonderen Konzept der Ausstellungsmacher gehörte es dabei, dass die Schüler von so genannten „Peer Guides" durch die Exposition geführt wurden. Eine sehr gute Idee, wie sich schnell zeigte. Zoe und Christian – die jugendlichen Gästeführer – schafften es, die etwa gleichaltrigen Schloss-Schüler von Beginn an zu interessieren und zu faszinieren. Interessiert gaben sich die Achtklässler aber auch insofern, als dass sie selbst gerade im Deutschunterricht Anne Franks Tagebuch lesen und an Präsentationen zu unterschiedlichen Themen aus Annes Leben arbeiten.

Als nicht minder interessant erwies sich der zweite Teil der Ausstellung, der näher an der jugendlichen Lebenswirklichkeit lag. Dieser arbeitete Themen wie Identität, Diskriminierung, Vorurteile und deren Entstehung jugendgerecht auf.

Ein Einkaufsbummel durch die City-Galerie rundete so kurz vor den Osterferien einen gelungenen Schultag ab, bevor alle bei wenig frühlingshaften Temperaturen den Heimweg nach Wittgenstein antraten.