• Internat Schloss Wittgenstein, Hauptgebäude

Ausflug ins Aqua Mundo in Medebach

Internatsschüler im Center Parc in Medebach

Bei kalt-nassem Regenwetter starteten am Samstagmorgen die InternatsschülerInnen mit zwei Betreuerinnen ins ebenfalls verregnete Sauerland. Nach der gut einstündigen, sehr kurvigen Fahrt, kam die Gruppe um halb 11 Uhr im Center Parc in Medebach an. 

Bereits in der Eingangshalle bekam die Gruppe einen Eindruck von der tropischen Gestaltung des Schwimmbades. Zahlreiche Pflanzen und natürlich gestaltete Gänge, die zu dieser Jahreszeit mit weihnachtlichen Lichtern und Deko geschmückt waren, sorgten für eine besondere Atmosphäre. 

Auf dem Weg zum Eingang des Schwimmbades begegneten wir zahlreichen Schildkröten, die sich in Mitten der tropischen Landschaft ausruhten. 
Als sich alle umgezogen hatten, konnte die Schwimmhalle erkundet werden. Die großen Jungs testeten direkt die verschiedenen Rutschen. Die verschiedenen Becken und Ströme luden zum Erkunden ein. Mit der Strömung konnten sich die SchülerInnen in den Außenbereich treiben lassen. Als besondere Attraktion „Wilde Welle“ wurde zusätzlich zur Strömung für eine Weile die Wellenmaschine gestartet. Die SchülerInnen hatten großen Spaß, sich von den Wellen tragen zu lassen – zusammen mit der Strömung war das ein ganz besonderes Erlebnis. 

In der Schwimmhallte gab es noch weitere Attraktionen. Neben dem Wellenbad und verschiedenen Rutschen gab es ein Sprudelbad und einen Whirlpool. Im angrenzenden Restaurant konnten sich die SchülerInnen in der Mittagszeit mit einer Currywurst oder Pommes Frites stärken. 

Wer genug vom Schwimmen hatte, konnte sich die Attraktionen im Center Park ansehen. Neben der sehr schönen Gestaltung des Indoorparks, die zum Erkunden einlud, konnte, wer noch etwas Taschengeld übrig hatte, auch die Spielstationen nutzen. Einige SchülerInnen versuchten sich am Greifautomaten. Andere liehen sich für ein kleines Pfand ein Brettspiel. Es gab auch die Möglichkeiten einen Kicker oder Billardtisch zu nutzen und vieles mehr. 

Am Nachmittag machte sich die Gruppe der InternatsschülerInnen mit ihren Betreuerinnen auf den Heimweg. Erschöpft vom Schwimmen und Spielen ließen sie den Tag gemütlich ausklingen.