415 Ergebnisse:
Internat, Gymnasium, Realschule  
Ein bewegender Moment – Wir verabschieden unseren Schulleiter Herbert Marczoch „Wichtig war mir immer das Zwischenmenschliche, das Miteinander. Vor allem die Förderung und Motivation der Schüler durch Wettbewerbe war mir ein großes Anliegen“, so Herbert Marczoch. Denn jeder habe eine Begabung, die förderungswürdig sei. weiterlesen Privates Gymnasium, Realschule und Internat Schloß Wittgenstein in Bad Laasphe/Nordrhein-Westfalen Bereits seit 1954 begleiten wir Jungen und Mädchen auf ihrem Lern- und Lebensweg. Die zwei staatlich anerkannten Privatschulen – die Realschule und das Gymnasium – mit angegliedertem Internat sind für ihre pädagogische Kompetenz bekannt. Optimal ergänzt werden beide Schulen durch die öffentliche Grundschule in Bad Laasphe. „Wir nehmen uns Zeit, auf die individuellen Bedürfnisse unserer Schüler einzugehen, sie zu fördern und zu unterstützen.“ Unsere Unterrichtsräume sind hochwertig ausgestattet. Naturwissenschaften, Computerkenntnisse, künstlerische und sportliche Fähigkeiten können so zielgerichtet und verständlich aufgebaut und spezialisiert werden. Unsere Infoboschüre zum Download…  
Knapp 1000 Euro für das Gymnasium Schloß Wittgenstein  
Am Donnerstag , dem 18.05.2017, überreichte Jörg Bachhuber, Geschäftsführer der Firma LB-Catering aus Stadtallendorf, einen Scheck in Höhe von 938,93 Euro an den kommissarischen Schulleiter des Gymnasiums Schloss Wittgenstein, Christian Tang.  
Wort gehalten: MdB besucht Realschüler  
Im April sind die Jungen und Mädchen aus der Klasse 10 B der Realschule Schloss Wittgenstein mit ihrem Klassenlehrer Frank Liss nach Berlin gereist. Es war ihre Abschlussfahrt. Ein Programmpunkt: der Besuch im Bundestag, Berlin sehen aus der Kuppel auf dem Parlamentsgebäude, Besuch beim regionalen CDU-MdB Volkmar Klein. Der war dann zwar leider auswärts unterwegs. Aber gehalten hat er den Kontakt doch: am Ende des NRW-Wahlkampfs und trotz anderer Verpflichtungen hat er die Schüler im Unterricht besucht: Ein MdB hat viel zu tun. Wieviel, das haben MdB Volkmar Klein die Schülerinnen und Schüler und Schülerinnen aus Wittgenstein und dem Hessischen Hinterland dann auch beim Besuch in der Realschule Schloss Wittgenstein gefragt. Soviel, dass nicht immer alles ganz nach Plan läuft. Wie vor Ostern in Berlin, als Volkmar Klein anders unterwegs sein musste. Er hat es ausgeglichen, beim Besuch erzählt, wie man als Abgeordneter in der Hauptstadt arbeitet und was man leisten muss als "Vertreter der Region" zu Hause. Eine gute Stunde lang hat Volkmar Klein sich revanchiert und Fragen beantwortet. Er hat sich Zeit genommen und damit Eindruck gemacht bei zukünftigen Wählern.  "Er spricht laut, wenn er redet.", haben die festgestellt. Muss man wohl auch, wenn man gehört werden will, haben sie gelernt.   
Siegerehrung für Mathe-Asse am Gymnasium Schloss Wittgenstein – Ergebnisse im Känguru-Wettbewerb stehen fest!  
Der Känguru-Mathe-Wettbewerb ist am Gymnasium Schloss Wittgenstein mittlerweile wie viele andere Wettbewerbe eine feste Institution geworden. Auch in diesem Jahr stellten sich 50 Mathematik begeisterte Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5 bis 12 am 16. März 2017 den Herausforderungen dieses Wettbewerbs, der alljährlich von der Humboldt-Universität Berlin ausgeschrieben wird. Dieser Wettbewerb erfreut sich seit Jahren immer größerer Beliebtheit und dieses Jahr nahmen laut Veranstalter über 900.000 Schülerinnen und Schüler aus knapp 10.950 Schulen bundesweit daran teil.  
Musikunterricht, der begeistert! Schloss-Schüler besuchten das Musical „Bodyguard“ in Köln  
Einen Musikunterricht der besonderen Art erlebten kürzlich 29 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 des Gymnasiums Schloss Wittgenstein. Zusammen mit ihrer Musiklehrerin Susanne Krabbe und Lehrer Dieter Nubling unternahmen sie einen Ausflug nach Köln zum Musical Dome, um sich das Musical „Bodyguard“ anzusehen.  
Internatsschüler besuchen Mittelalterliche Spiele auf der Burg Ravensberg  
Nach einer doch eher mühsamen und langen Busfahrt quer durchs Ruhrgebiet kamen wir mit 24 Internatsschülern um 14.30 Uhr auf der Burg Ravensberg in Borgholzhausen bei Bielefeld an. Nach einer kurzen historischen Einführung, bei dir wir erfuhren, dass mit Bau der Burg vermutlich bereits um dass Jahr 1075 unter Hermann von Calvelage begonnen wurde, sie jedoch 1141 zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde, ging es actionreich weiter.   Die Stimmung hellte sich schnell auf, als wir mit der ersten Aktion anfingen; dem Bogenschießen. Jeder durfte sich mal ausprobieren und bald hatten alle den Bogen raus. Zwar schafften wir nicht wie die Profis 10 Pfeile pro Minute, dennoch entpuppten sich einige als ungeahnte Talente. Auch beim nachfolgenden Baumstammduell konnte jeder seine Geschicklichkeit und Balance unter Beweis stellen. Genauso spannend ging es weiter, als wir den Brunnen der Burg begutachteten, der mit 104 m einer der tiefsten intakten Brunnen Deutschlands aus Zeiten des Mittelalters ist. Einer Sage nach wurde der Brunnen in 10 Jahre harter Arbeit von zwei Gefangenen Rittern in den Fels gehauen. Man kann sich kaum vorstellen, dass die Menschen damals erst eine halbe Stunde im Tretrad verbringen mussten, bevor sie an frisches Wasser gelangten. Wir fühlten es ihnen nach, als die Internatler sich abwechselnd anstrengten einen Eimer voll Wasser hochzuziehen.  Natürlich durfte bei dem Aktionstag das berüchtigte „Klötenschleudern“ nicht fehlen. Dieses von den Wikingern stammende Spiel brachte besonders viel Spaß. Danach erklommen wir über eine Treppe den 20 m hohen Bergfried, von dem wir bei strahlendem Sonnenschein einen Panoramablick genießen durften. Nach einer Führung durch den Turm der Burg, gönnten wir uns endlich im angrenzenden Burgrestaurant unser Abendessen. Nachdem wir uns ordentlich gestärkt hatten, wurde auch schon die lange Heimfahrt in Angriff genommen und ein schöner und erlebnisreicher Tag ging zu Ende. Rebecca Nickel und Mona Reitz  
Nur Fliegen ist schöner!  
Die Klasse 6 B der Realschule Schloss Wittgenstein in Bad Laasphe ist an den Start gerollt. Das kann man wörtlich nehmen:
Mit einer Schulklasse Bahn fahren ist Abenteuer. Mit einer Schulklasse per Lahntal-Express nach Marburg fahren, dann umsteigen in den Regiozug nach Fankfurt und dort weiter mit der S-Bahn zum Flughafen Fraport: Das ist richtiges Abenteuer. Und so ähnlich ging es weiter!
 
Exkursion Biologie-Leistungskurs  
Natur greifbar machen – Ausflug der Schloss-Schüler des Gymnasiums Schloß Wittgenstein zu den Lahnauen
Am 25. April erlebte der Biologie-Leistungskurs der Jahrgangsstufe 11 des Gymnasiums Schloss Wittgenstein eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag.
 
Reise in eine andere Welt – China – ein Land der Superlative  
Auf der Suche nach chinesischen Partnerschulen für das Gymnasium Schloss Wittgenstein machten wir, Boris Kämmerling (Vertreter des Internates und Schulvereins Schloss Wittgenstein) und ich, Nina Kämmerling (Vertreterin des Gymnasiums Schloss Wittgenstein), uns am 23.04.17 auf den Weg, mehrere chinesische Schulen zu besichtigen. Dabei wurden wir die gesamte Zeit über von zwei chinesischen Vertretern der Agentur GEP begleitet, die bei der Suche von passenden Partnerschulen behilflich waren.  
1000 Euro Spende an Kinderinsel der DRK-Klinik Siegen  
Übergabe des Tombola-Erlöses des Weihnachtlichen Schlossmarktes durch Realschule und Gymnasium Schloss Wittgenstein  
Schule machen mit Tarzan – Das Musical  
In Wittgenstein und im Hinterland gibt's Wald. Im Ruhrgebiet den Großstadtschungel. Da liegt Oberhausen und dort gibt es das Metronom-Theater. Dort turnt Tarzan. Das macht er mit Musik. Vielleicht ist das Musical deshalb so erfolgreich.  
Herausragender Sieg der Fußballmannschaft des Internates beim BHG-Cup in Herchen  
Am vergangenen Samstag folgten wir - unserer langjährigen Tradition gemäß - der Einladung zum leider letztmalig stattfindenden Fußballturnier, des berühmten „BGH-Cup“, und fuhren ins Bodelschwingh-Gymnasium nach Herchen. Das Turnier wurde von unseren Fußballern bereits sehnlichst erwartet und auch Herr Kaufmann, unser Internatsleiter, wollte es sich nicht nehmen lassen, mit dabei zu sein.  
Präventionskonzept „Neue Medien“  
Infoveranstaltung am GSW für Schülerinnen und Schüler der sechsten und siebten Klassen –
Das Gymnasium Schloss Wittgenstein verfügt seit Jahren über konkrete Präventionskonzepte zu den Themen „Sucht“, „Gewalt“ und „Gefahren Neuer Medien“. Zu diesen Themen werden immer wieder Fachleute in die Schloss-Schule eingeladen, um die Schülerinnen und Schüler zu informieren.
 
Auf der Indoor-Kartbahn im Sauerland  
Heiße Reifen und Rennvergnügen bei strahlendem Sonnenschein in Neuastenberg zum rasanten Kartfahren.
 
Unsere Reitlehrerin  
Unsere Reitlehrerin Susanne Hammer  Ich bin Reitlehrerin mit Trainer C Lizenz. Ich lebe in Bad Laasphe, bin verheiratet und habe 2 Kinder die beide unsere Schule besuchen, bzw. besucht haben. Vielen unserer Reitschüler bin ich bereits bekannt durch meine Tätigkeit als Betreuerin im Internat und durch meine Vertretungen im Reitstall. Für die, die mich noch nicht kennen: Ich lege den Fokus zunächst auf die Grundausbildung der Reitschüler. Neben dem Unterricht auf dem Pferd, sollen sie die Sicherheit im Umgang mit dem Pferd erlernen, dazu gehört auch die Pferdepflege, wie z. B. das Putzen und Satteln. Auf unseren gut ausgebildeten Schulpferden beginnen Reiteinsteiger mit Longenstunden, es folgt das freie Reiten und das Ausführen von Paraden in der Reithalle oder auf unseren Paddock. Für fortgeschrittene Reiter folgen Ausritte in das wunderschöne Gelände rund um unser Schloß. Neugierig geworden? Dann freue ich mich auf euren Besuch. Terminvereinbarungen unter  +49 (0)171 5293456  
Der Frühling beginnt auch auf Schloß Wittgenstein  
Am Donnerstag packten uns die Sonnenstrahlen und ein Teil der Internatsschafft zog es nach draußen auf unseren großen Sportplatz. Bepackt mit Schlägern, Federball und Wickinger Schah zogen wir los. Ein paar Schüler schauten vom Fenster aus zu, kamen aber nach einigen Minuten doch auf den Sportplatz, um ihr Können zu zeigen. Der sonnige Nachmittag war ein voller Erfolg. Es wurde viel gelacht und auch geschwitzt. Vivian Hoffmann  
Beruf und Technik in der Großbäckerei  
Manche Dinge sind ganz selbstverständlich: Der Strom kommt aus der Steckdose und die Brötchen aus der Bäckerei. Zum Beispiel aus "Schäfer´s Backstuben" im Hinterland und auch in Wittgenstein.  
Fortbildung der besonderen Art für Lehrer des Gymnasiums und der Realschule Schloss Wittgenstein  
Auf die Plätze, fertig, … Ski!
Eine Ski-Fortbildung der besonderen Art unternahmen Lehrer des GSW und RSW. Vom 10. bis 12 März besuchten Christian Tang (komm. Schulleiter GSW), André Rohrbach (GSW), Christian Zaum (GSW) sowie Thomas Hirschhäuser (RSW) und Petra Stroh-Blaskovic (RSW) die Fortbildung in Garmisch-Patenkirchen, für die sich insgesamt 33 Teilnehmer bundesweit angemeldet hatten.
 
Erlebnisbadewochenende der Internatsschüler  
"Rutschen, Schwimmen und Entspannen" – Unter diesem Motto, ging es nach Plettenberg in die Erlebnisbade-, und Rutschenwelt.
 
Exkursion nach Berlin zum Thema „Juden in Deutschland“  
Für ein friedliches Miteinander der Religionen: Vom 27.02 bis 01.03.2017 unternahmen 27 interessierte Schülerinnen und Schüler der Religionskurse der Jahrgangsstufe 10 des Gymnasiums Schloss Wittgenstein eine dreitägige Exkursion nach Berlin zum Thema „Juden in Deutschland“. Diese Exkursion fand bereits zum sechsten Mal statt und wurde auch in diesem Jahr wieder von den Religionslehrern Friedhelm Koch und Wolfgang Henkel organisiert.