Weihnachtlicher Jahresausklang

… mit Reitquadrille und Plätzchen backen

Am letzten Internatswochenende 2016 machten wir uns nachmittags zu Fuß auf den Weg in die Reithalle, wo bereits unsere Reiterinnen Ilca, Jara, Lea und Madeleine hoch zu Ross auf uns warteten. Sie hatten zusammen mit der Reitlehrerin Frau Hammer eine Quadrille, eine Spezialform des Formationsreitens, vorbereitet.

Zu packender Filmmusik ritten unsere vier Schülerinnen elegant ihre Choreographie, die die restlichen Internatler gespannt von der Tribüne aus verfolgten. Unsere vier Reiterinnen waren mit sehr viel Spaß bei der Sache und führten uns verschieden Formationen unter Wechsel von Trab und Galopp vor.

Nach der Vorführung konnte sich dann auch jeder, den die Lust gepackt hatte, selbst einmal in den Sattel schwingen und durch die Halle geführt werden. Selbst unsere Betreuer Frau Reitz und Herr Kaufmann drehten einige Runden. Dabei hatten alle, egal ob beim Zuschauen oder auf den Pferden, sichtbar Freude.

Anschließend ging es dann wieder an der frischen Luft zurück ins Internat. Nach einem kurzen Aufwärmen begannen wir mit dem weihnachtlichen Plätzchenbacken. Besonders der noch rohe Teig war sehr begehrt und wollte von allen, bevor es in den Backofen ging, rasch noch einmal verkostet werden. Frisch aus dem Ofen gezogen dekorierten wir die leckeren Plätzchen mit allerlei Verzierung: Zuckerguss, Schokolade und Streuseln setzten der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Nach einiger Nascherei am Nachmittag gab es dann abends im Gewölbekeller deftige Burger zum Abendessen.

Mona Reitz