36 Grad und es wird noch heißer…

Die Erfahrung hat gezeigt, dass, wenn es bei strahlendem Sonnenschein und gefühlten 30 Grad heißt „Wir gehen wandern“, sich die Begeisterung unserer Jugendlichen in Grenzen hält. Doch trotz anfänglicher Gegenwehr waren alle Jugendlichen dabei!

Am Samstag, den 10. September, sind wir gemeinsam den Planetenlehrpfad in Bad Laasphe abgelaufen. Obwohl die Route sehr stadtnah ist und den ein oder anderen dazu hätte verleiten können, sich mit fadenscheinigen Argumenten zu verabschieden, um eigenen Interessen nachgehen zu können, sind alle am Ball geblieben. Während der Wanderung entstanden gute Gespräche zwischen Jugendlichen und Betreuern und selbst diejenigen, die einer solchen Aktivität nichts abgewinnen können, nahmen es mit Humor und haben die Situation mit Ironie und Galgenhumor „aufgepimpt“.


Auf diesem Wege sind wir als Betreuer zudem zu der Erkenntnis gekommen: „Pókemon Go“ ist tatsächlich ein sehr durchdachtes Spiel. Denn um Pókemons zu bekommen, was durch das Ausbrüten von Eiern erfolgt, werden die Jugendlichen dazu animiert und motiviert, ein paar km zu laufen. Und ja, sie tun es tatsächlich gern. So haben wir unbewusst das moderne Medium mit einer traditionellen Wanderung durch die Natur verbunden.