Technik-AG der Klassen 8 auf der Baustelle des neuen Einkaufszentrums

An der Bad Laaspher Bahnhofstraße entsteht ein neues Einkaufszentrum. Der REWE-Markt wird bei laufendem Betrieb in mehreren Stufen umgebaut und verlagert. Andere Geschäfte sollen das Angebot ergänzen. Zur Zeit wachsen die ersten Rohbauten. Die Technik-AG der Klassen 8 an der Realschule Schloss Wittgenstein hat die Baustelle besucht und den Stand der Arbeiten festgehalten:

Die Realschule Schloss Wittgenstein und das Unternehmen Berge-Bau sind Partner. Es gibt die Vereinbarung, die Entstehung des neuen Ladenzentrums von Anfang an zu begleiten und mit Fotos und Texten zu dokumentieren. Deshalb waren die Jungen und Mädchen aus der Technik AG der Klassen 8 schon dabei, als das Gelände freigemacht und die alten Bahnhäuser abgerissen wurden. Und deshalb durften sie die Baustelle mit ihrer Lehrerin Kerstin Kuhli auch jetzt wieder betreten. Bauleiter Klaus Preis hat ihnen erklärt, was dort passiert und in welchen Schritten aus den Rohbauten funktionsfähige Geschäfte werden.

Polier Norbert Dreisbach und Sven Sonneborn haben den 21 Schülerinnen und Schülern klar gemacht, dass Maurer heute anders mauern als früher: Steine werden geklebt. Und mit einer großen Steinsäge passend geschnitten, damit die Planvorgaben etwa für Versorgungskanäle oder Energietrassen von Anfang an auch erfüllt werden können.

Den Bezug zur Praxis können die Technik-Schüler gut gebrauchen: Bautechnik ist Thema im Unterricht. Sie bauen selbst kleinere Modelle, so Technik-Fachfrau Kerstin Kuhli. Der Blick „auf ´s wirkliche Leben“ aber sei durch nichts zu ersetzen. Und wenn bei dem einen oder anderen Jungen oder Mädchen der Gedanke aufkommt, selbst ins Baugewerbe zu gehen, dann hat sich die Zusammenarbeit des Unternehmens und der Schule bewährt.