Musikunterricht der besonderen Art: "Mama Mia" in Oberhausen

Einen Musikunterricht der besonderen Art erlebten kürzlich die Schüler der Jahrgangsstufe 10 des Gymnasiums Schloss Wittgenstein. Am Mittwoch, dem 18. März, unternahmen 45 Schülerinnen und Schüler der Musikkurse 10 in Begleitung ihrer  Musiklehrerin Susanne Krabbe und Lehrer Dieter Nubling einen Ausflug nach Oberhausen ins Stage Metronom Theater zum Musical  „Mamma Mia“. In diesem weltweit gefeierten Musical werden die Superhits von Abba wie „Dancing queen“, „Take a chance on me“ und natürlich auch „Mamma mia“ zu einer mitreißenden Bühnenshow miteinander verwoben.

Die etwa dreistündige Busfahrt verging bei bester Stimmung und dem Singen bekannter Songs wie „Money, Money, Money“ und anderer Hits wie im Flug. Die Anzahl der unzähligen Staus verhinderte dann leider ein frühzeitiges Eintreffen, sodass alle nach der Ankunft zügig ins Gebäude mussten, um den Anfang der Vorstellung nicht zu verpassen. Die Gruppe saß geschlossen im Hochparkett rechts und hatte eine gute Sicht auf das Geschehen.

Die professionellen Licht- und Toneffekte sowie die schauspielerische und gesangliche Darbietung beeindruckten die Schloss-Schüler. Da machte es auch nichts, dass das Musical in der zweiten Hälfte etwas von der Filmversion abwich, was insgesamt das Erlebnis noch einmal positiv beflügelte. Das furiose Finale, in dem noch einmal einige Hits auch vom Publikum begeistert mitgesungen wurden, rundete das Musical ab. Insgesamt war dies einmal eine andere Art des Musikunterrichts und eine gelungene Veranstaltung, die allen Schülerinnen und Schülern sicherlich noch lange in angenehmer Erinnerung bleiben wird.

Text: Susanne Krabbe/K. Leser 
Foto: Susanne Krabbe