Weihnachtsdinner

Das traditionelle Weihnachtsdinner stand in diesem Jahr unter dem Motto: „Gewusst wie – Begrüßung, Anrede und Kommunikation als Teil guten Benehmens“. Anknüpfend an den ersten Teil unseres Knigge-Seminars führte uns Frau Franziska Kämmerling zu Beginn des Abends mit humorvoller Leichtigkeit in die hohe Kunst der höflichen Rede ein. Auch wenn unsere Schülerinnen und Schüler erst in Zukunft größere Reden halten müssen, oder zu Empfängen einladen, ist es bereits jetzt schon gut zu wissen, wie man eine geladene Gesellschaft oder einzelne Herrschaften formvollendet begrüßt, ohne eine Fauxpas zu begehen.

Im weiteren Verlauf des Abends hatten wir dann Gelegenheit, unsere Kenntnisse der Tischsitten erneut aufzupolieren und auszuprobieren. Besonders auffällig war, dass sich alle Teilnehmer anscheinend noch sehr gut an das erste Knigge-Seminar erinnerten, da jeder sowohl Besteck als auch Serviette umzugehen wusste. Unsere Tischgespräche und das Verhalten am Buffet waren ebenso angenehm und höflich. Die Qualitäten des guten Benehmens haben unsere Schülerinnen und Schüler also verinnerlicht. Auch hierfür gilt Frau Franziska Kämmerling unser herzlicher Dank.

Kulinarisch wurde vorab ein weihnachtlicher Salatteller mit Rucola, Feldsalat und gebratenen Champignons serviert, der Hauptgang bestand aus köstlicher Entenbrust sowie Schweinefilets an Gemüse und zum Nachtisch wurde zart schmelzende Joghurt-Eiscreme mit Lebkuchen-Vanillesauce gereicht.

Aufgelockert wurde der Abend durch eine musikalische Premiere – unsere Internatsband spielte ihre ersten weihnachtlichen Stücke. Mit dabei waren: Hanna, Cassi, Liza (Gesang und Gitarre), Petr (Gitarre), Paul (Percussion) und Jintae (Keyboard). Und der Höhepunkt des Abends war das Erscheinen des Weihnachtsmanns, der dieses Jahr von Laura gespielt wurde. Internatsschülerinnen- und schüler, die sich in diesem Schuljahr besonders ausgezeichnet hatten, wurden mit kleinen Geschenken belohnt. Über ein besonderes Lob freuten sich diesmal Amelie, Marvin, Petr und Verena.