Tag des Offenen Internates auf Schloss Wittgenstein

Am 24.05.14 fand auf Schloss Wittgenstein ein „Tag des Offenen Internates“ statt. Er begann mit der Begrüßung aller Anwesenden durch die Internatsleitung und mit einem gemeinsamen Brunch im Gewölbekeller. Das reichhaltige Buffet bot verschiedenste Leckereien, sodass keine Wünsche offen blieben. Im Anschluss begannen die Informationsgespräche mit Vertretern der Schulen und das Internat wurde besichtigt. Margitta Jähne und Wilhelm Burholt übernahmen die Führungen durch die Realschule. Nina Kämmerling und Tim Kaufmann stellten das Gymnasium vor. Unterdessen begaben sich die Internatsschülerinnen und -schüler mit Wolfgang Schütz in das betreute Silentium, um ihre Hausaufgaben zu erledigen.

Über die Mittagszeit konnten auch die Besucher und Eltern das Silentium besichtigen, sowie die beliebten Arbeitsgemeinschaften Tennis und Fußball in den beiden Sporthallen erleben. Ebenso standen Schul- sowie Internatsräumlichkeiten offen, um einen Einblick in das Leben und Lernen auf Schloss Wittgenstein zu ermöglichen. Erzieherin Susanne Hammer empfing hierzu zusammen mit einigen Internatsschülerinnen die Besucher im Foyer des Gymnasiums, um ihnen die Räumlichkeiten zu zeigen.

Im Anschluss trafen sich alle vor dem Reitplatz des Schlosses und bewunderten die elegante Reitvorführung der Reiterinnen unter Leitung von Nicole Große-Holtrup. Mit Kaffee, Kuchen und gemeinsamen Gesprächen ließen alle den Nachmittag gegen 15:00 Uhr auf dem Lindenplatz bei herrlichem Sonnenschein ausklingen.
Für einen besonderen Höhepunkt sorgte Gudrun Kämmerling, als sie alle Anwesenden mit einer abschließenden Schlossführung überraschte.

Für die Internatsschülerinnen und -schüler war der Tag jedoch noch längst nicht vorbei. Zum Abendessen wanderten alle gemeinsam zur „Teufelskanzel“, dem beliebten Ausflugsziel und Minigolfplatz oberhalb Bad Laasphes. Dort grillte Michael Leismann mit seinem Team für die Internatsschüler und Erzieher, sodass sich alle bei leckeren Gerichten entspannt über den Tag des Offenen Internats austauschen konnten.

Interessiert sprach man über die Besuche des Tages und die Jugendlichen konnten ihre Neugier bezüglich neuer Internatsschüler kaum verbergen. Gemeinsam, so der Tenor aller, freut sich das Team des Internates auf die Neuzugänge und heißt sie bereits an dieser Stelle herzlich willkommen.