Schüleraustausch Gymnasium und St. Bernard's Grammar School Slough

Englisch lernen - leicht gemacht! Am 11.09.2014 machten sich 18 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Schloss Wittgenstein auf den Weg nach Slough zu ihren englischen Austauschpartnern der St. Bernard's Grammar School. Der folgende Tag beinhaltete einen regulären Schultag von 9.00–15.30 Uhr, an dem die deutschen Schüler einen Einblick in den englischen Unterricht bekamen. Abgerundet wurde der Tag an der St. Bernard's Grammar School mit einem bunten Programm für die deutschen und englischen Schüler und einem gemeinsamen Grillen.

Das Wochenende wurde sehr abwechslungsreich von den Familien individuell gestaltet: London, Freizeitparks, Paint Ball, Olympiapark etc. standen auf dem Programm.

Teilweise überwältigt von der Vielzahl der Eindrücke vom Wochenende trafen sich alle deutschen Teilnehmer am Montag mit ihren Lehrern, Anne Wickel-Viehl und Nina Kämmerling, zum gemeinsamen Spaziergang nach Windsor. Der Weg führte zunächst über Eton, einem für sein Elite-Internat bekanntes Viertel. Der Ort lockte mit hübschen kleinen Gässchen und Straßen, die mit zahlreichen "Union Jacks" geschmückt waren. Glücklicherweise konnten die deutschen Schüler einen Gebäudewechsel der Eton-Schüler, ausschließlich Jungen, gekleidet in eleganten schwarzen Fräcken, miterleben, was einen eindrucksvollen Kontrast zur deutschen Schulkleidung zum Ausdruck brachte. Weiter ging es entlang der Hauptstraße zum Windsor-Castle, bei dem die Schüler eine Wachablösung ("changing of the guards") bewundern konnten. 

Zahlreiche kleine Läden luden zum Shopping ein, darunter ein traditioneller Fudge-Shop, in dem die eindrucksvolle Herstellung von Fudge aller möglicher Geschmacksrichtungen, angeschaut werden konnte, was einen bleibenden Eindruck bei einigen hinterließ.

Am nächsten Tag ging es nach "Bath", einem historischen römischen Badeort mit zahlreichen wunderschönen Gebäuden. Das eigentliche römische Bad, nach dem der Ort benannt ist, wurde von den deutschen und englischen Schülern besichtigt und bewundert. Natürlich stand auch London wieder auf dem Programm. Vom "Buckingham Palace" aus ging es direkt zu "Harrods", dem berühmten Kaufhaus mit seinen eindrucksvollen Hallen und der Lady Diana und Dodi Al Fayette Gedenkstätte. Anschließend besuchten die Schüler in zwei Gruppen je nach Interesse das "Science Museum" oder das "Natural History Museum". "Das Science Museum ist richtig toll und ganz anders als ich es mir vorgestellt habe, als wir etwas es im Englischbuch darüber gelesen habe. Da fand ich es total langweilig, aber es ist überhaupt nicht so!", äußerte sich der Siebtklässler, Jonas,  nach dem Besuch des Museums. 

In Westminster genossen die Schüler die schöne Aussicht von der Westminster Bridge aus auf den Gebäudekomplex der "Houses of Parliament", den "Big Ben" und das "London Eye". Leicht erschöpft von dem umfangreichen Programm und den vielfältigen Eindrücken, fuhren sie zurück nach Slough und am nächsten Tag, dem 18.09.15, ging es wieder zurück nach Deutschland. Die Gymnasiasten genossen das schöne Wetter während des gesamten Aufenthaltes und sie freuen sich bereits jetzt auf den Gegenbesuch ihrer Partner im Mai 2015.

(Text und Foto: Nina Kämmerling)