Neuer Computerraum im Gymnasium

Am Gymnasium Schloss Wittgenstein wurde ein moderner Computerraum mit neuer Hardware, neuem Server und aktuellen Softwarelizenzen in Betrieb genommen. Zur Ausstattung gehören ein Lehrerrechner sowie 13 Schülerrechner mit je 2 Arbeitsplätzen.

„Damit stellen wir den Schülerinnen und Schülern das nötige Handwerkszeug für ihre schulische und berufliche Zukunft zur Verfügung“, so Schulleiter Herbert Marczoch.

Die installierte Software biete vielfältige Möglichkeiten, die für einen zeitgemäßen Informatikunterricht benötigt werden, denn der EDV-Unterricht steht bereits ab der Klasse 5 auf dem Stundenplan. Im Mathematikunterricht lassen sich so beispielsweise Formeln und Rechenoperationen anschaulich an den Geräten erarbeiten. Internetrecherche, Textverarbeitung, Tabellenkalkulationen, Bildbearbeitung, Erstellung von Präsentationen und Internetseiten machen künftig noch mehr Spaß und fördern den Wissenszuwachs. Darüber hinaus erleichtern Lernprogramme für verschiedenen Fächer wie Musik und Biologie sowie für die Sprachen und die Gesellschaftswissenschaften das tägliche Lernen.

Verantwortlich für die Gestaltung des Raumes und die Konfiguration zeichnet OStR Ottmar Wagner. Zusammen mit Schülern der Informatik-AG, vor allem Sebastian Walter und Merlin Mengel der Jahrganggstufe 10 und mehreren Schülern der 8. Klasse, hat Wagner die Computer eingerichtet. Pflege und Wartung der Geräte bleibt auch zukünftig zusammen mit den Schülern der AG in seiner Verantwortung.

„Man kann alles zentral steuern“, sagt Projektleiter Ottmar Wagner, das bedeutet, alle Rechner können vom Lehrerrechner ein- und ausgeschaltet bzw. überwacht werden. Die Installation der Software kann ebenso zentral durchgeführt werden. Alle Rechner arbeiten mit Windows 8.1, sind in kleinen Gehäusen untergebracht und haben moderne Breitbild-Monitore. Drucker, Beamer und Lautsprecher unterstützen darüber hinaus die Ausstattung des Computerraumes.

Eine technisch aktuelle Ausstattung, ist die optimale Voraussetzung für erfolgreiches Lernen und damit für den einfachen Einstieg in die Berufsausbildung oder das spätere Studium. Wenn das Lernen dabei noch Spaß macht, umso besser!