Internatsschüler nehmen Abschied von Schule, Internat und Freunden

Am 17. Juni 2014 hatten sich die Schüler und Schülerinnen aus der Jahrgangsstufe 10 der Realschule Schloss Wittgenstein feierlich herausgeputzt, um ihre Zeugnisse in einem festlichen Rahmen entgegenzunehmen. Für die Internatsschüler hieß dies nicht nur Abschied von der Schule, sondern auch Abschied vom Internat, wo alle viele gemeinsame Jahre verbracht haben. Ein Lebensabschnitt mit wertvollen Erfahrungen, die es nun umzusetzen gilt.

Unter der Leitung des Erzieherteams haben die Jugendlichen Eigenverantwortung und Selbstständigkeit in Ihrem Tun und Handeln erlernt. Aber auch der Aspekt der erlernten Sozialkompetenz ist für die Zukunft von unschätzbarem Wert. 

Voller Stolz präsentierten die Schüler und Schülerinnen nun ihren Eltern das Zeugnis der Fachoberschulreife und bedankten sich bei allen Lehrern und Erziehern der Schulen und des Internats Schloß Wittgenstein.

Gratulation an den Internatsschüler Peter

Bei der Abiturfeier des Gymnasiums Schloss Wittgenstein am 27.06.2014 wurde das Internat durch die Internatsleiterin Frau Jähne und Herrn Schütz vertreten. Selten, aber es kommt vor: Das Internat hatte in diesem Jahr nur einen Abiturienten, Peter M. Vor acht Jahren wurde er von dem Gruppenerzieher Herrn Schütz aufgenommen und dieser konnte ihn auch wieder mit dem Abiturzeugnis entlassen. Herr Schütz blickte mit einigen Worten noch einmal auf die vergangen acht Jahre zurück und überreichte Peter dann den „Kleinen Wittgenstein“, ein Stein mit Gravur. Traditionell wird dieser an den entlassenen Schüler mit der längsten Verweildauer im Internat überreicht. Frau Jähne, Frau Nina Kämmerling und Herr Schütz gratulierten zum bestandenen Abitur und wünschten ihm für seinen weiteren Lebensweg alles Gute.