Weihnachtsmarkt und Stadtbummel in Gießen

Wissenschaft, Geschichte und Geschenke für die Internatsschüler

Stimmungsvoll aufgeladen vom vorabendlichen Schlossmarkt machten wir uns am Samstag nach einem ausgedehnten Brunch auf den Weg nach Gießen. Wir fuhren mit dem Bus in die alte Universitätsstadt an der Lahn und ließen uns schon während der Fahrt vom winterlichen Wetter und der weihnachtlichen Atmosphäre geschmückter Häuser verzaubern.

In Gießen angekommen schlenderten wir durch die weihnachtlich herausgeputzte Fußgängerzone mit ihren zahlreichen Ständen, an welchen weihnachtliche Köstlichkeiten, kunsthandwerkliche Waren aus Metall, Keramik und Holz, Kerzen und Schmuck feil geboten wurden. Viele von uns nutzten die Gunst der Stunde und ließen sich verführen, hier einige ihrer Weihnachtsgeschenke zu kaufen. 

Besonders beeindruckt hat uns das Wallenfels'sche Haus am Kirchplatz mit seinem berühmten Adventskalender. Es gehört zu den Oberhessischen Museen und beherbergt das Museum für Vor- und Frühgeschichte, Achäologie und Völkerkunde. 

In kleinen Gruppen erkundeten wir weiter die Sehenswürdigkeiten der Stadt oder besuchten ein Café. Auch die Wirkungsstätte des berühmten Chemikers Justus von Liebigs nahe der Bahnhofstrasse blieb uns nicht verborgen. Das Liebig-Museum mit dem originalen historischen Hörsaal und Lobar des Wissenschaftler war unsere letzten Station in Gießen an diesem Abend. Danach traten wir in Ruhe den Heimweg nach Bad Laasphe an.