Das neue Schuljahr im Internat hat begonnen

Anreise der neuen Schüler auf Schloss Wittgenstein

Am Dienstag, den 21.08.2012 gegen 16.00 Uhr, reisten alle alten und neuen Internatsschüler auf Schloß Wittgenstein an. Man begrüßte sich mit einem freudigen Hallo und die Zimmer wurden bezogen. Anschließend trafen sich Schüler, Eltern und Erziehen am Schloss unter den Linden, wo der Tag mit einem gemütlichen Grillabend ausklang. 

Für ein besseres Kennenlernen in entspannter Atmosphäre sorgte am Donnerstag eine gemeinsame Wanderung aller Internatsschüler und Erzieher hinunter vom Schlossberg in die Stadt Bad Laasphe, wo bei herrlichem Sommerwetter das Abendessen in lustiger Runde im Freisitz des Wittgensteiner Hofes eingenommen wurde. 

Das erste Wochenende begann jedoch zunächst sehr verregnet, so dass wir befürchteten, dass die für Samstag geplante Schnitzeljagd eine feuchte Angelegenheit werden würde. Doch nur bei der Streckenlegung und dem Verstecken der Überraschungen regnete es in Strömen. Die beiden dafür zuständigen Erzieher kehrten nach zwei Stunden ziemlich durchnässt ins Internat zurück.

Während des gemeinsamen Mittagessens hatte der Himmel schließlich Erbarmen und die Schnitzeljagd konnte mit schönem Wetter und angenehmen Temperaturen beginnen. Alle hatten viel Spaß bei der Spurensuche und mit viel Elan ging es kreuz und quer durch den Wald, Abhänge hinauf und hinunter, Bäche wurden durchquert und wenn jemand glaubte, einen Hinweis auf eine Überraschung entdeckt zu haben, gab es ein Wettrennen und –suchen.

Nach gut 2,5 Stunden erreichten wir schließlich die Berghütte „Zur Teufelskanzel“. Alle nahmen zunächst ein Erfrischungsgetränk zu sich und legten sich in die Sonne, um sich von den Strapazen der Schatzsuche zu erholen. Anschließend war noch Zeit für eine Runde Minigolf.

Am Abend hatte jeder die Gelegenheit sich etwas Leckeres vom Grill auszusuchen bevor der Internatsbus schließlich alle wieder zurück nach Schloß Wittgenstein brachte. Wenngleich erschöpft, waren sich alle einig: dies war ein gelungener und lustiger Internatstag. 

Der für den Sonntag geplante Freibadbesuch viel leider im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser: es regnete den ganzen Tag in Strömen.